Aktuelles

Chronologisch. Datum aufsteigend. So aktuell wie möglich.


https://www.entrepreneurs4future.de/
https://www.entrepreneurs4future.de/

umgekrempelt hat unterzeichnet!

 

Das ist unser Klimaschutzversprechen bis 2025: "Nach und nach alle Details des Ladenbetriebs auf ökologischere Varianten umstellen: Ökobons, Ökostrom, ökologische Bank, Materialbeschaffung so ökologisch und regional wie möglich, bis 2025 doppelt so viele reparierte Lieblingsjeans pro Jahr."

 

Das ist für uns keine Strategie, sondern die Grundlage unserer Geschäftstätigkeit. Wir haben damit begonnen, lange bevor es #fridaysforfuture gab. Umso glücklicher sind wir nun, dass die Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz eine breite Öffentlichkeit erfahren und niemand mehr behaupten kann, er habe davon nichts gewusst. Ganz sicher braucht es politisches Handeln, doch es braucht auch unternehmerisches und persönliches Handeln eines jeden Einzelnen. Dazu leisten wir Tag für Tag unseren Beitrag und unterstützen euch dabei, euren zu leisten. Und das macht richtig Spaß! Es geht dabei nicht darum, dass wir von heute auf morgen alles richtig machen. Jeder noch so kleine Schritt zählt und jeder Kassenbon ist ein Stimmzettel. Du gibst damit deine Stimme einem Unternehmen - und das kann mehr oder weniger nachhaltig sein. Es kann mehr oder weniger transparent und achtsam sein. Du entscheidest. Jeden Tag aufs Neue!


Greenpeace hat eine Liste mit Ecofashionstores in Deutschland erstellt. Wir sind auch drin!

https://www.greenpeace.de/ecofashionstores


umgekrempelt beim ARD-Buffet: Ein Tag ohne Ausbeutung!


Isabelle erzählt
Foto: Sarah Schäfer für eigenstimmig

PODCAST: eigenstimmig

 

So sieht das aus, wenn man mir die richtigen Fragen stellt und damit Dinge zu meinem Leben entlockt, die mir vorher selbst noch nicht so klar waren. Tausend Dank an Julia Meder und Sarah Schäfer für diesen tollen Podcast, der so viel mehr ist als nur ein Podcast: eigenstimmig. Jeden Sonntag gibt es eine neue Folge mit einer Frau, die ihre ganz ureigene Stimme gefunden hat und ihrer Leidenschaft folgt in dem, was sie tut. Prädikat unbedingt hörenswert.

 

Wenn du mehr über die Geschichte von umgekrempelt hören willst und wie es dazu kam, dass es den Laden überhaupt gibt - hier ist meine Folge: eigenstimmig.de/folge-6-5-isabelle-kempf/


 

Das Crowdfunding ist erfolgreich abgeschlossen! Herzlichen Glückwunsch, liebe Lisa. Und wie wundervoll, dass du jetzt bei umgekrempelt im Team bist!

 

Den undatierten Kalender gibt es bei umgekrempelt zum Ladenpreis von 38€ zu kaufen. Dein Jahr kann jederzeit starten!

 

Hier kannst du nochmal einen Blick in die Kampagne werfen:

https://www.startnext.com/ewigsimplimentaer

 

Simplimentär ist ein Taschenkalender und dein ständiger Begleiter im Alltag. Doch er ist noch viel mehr als das: dein Weg zum einfach bewusst anders leben.

 

Die 180 Seiten bieten dir nicht nur einen organisierten Alltag durch Jahres- und Wochenübersichten, sondern helfen dir zudem, kleine Schritte in Richtung eines nachhaltigeren Lebens zu tun. So erwarten dich jede Woche eine Aufgabe oder Anleitung, liebevolle Illustrationen, Rezepte, DIYs, viele Zusatzinfos, ein Saisonkalender und vieles mehr.


Manche von euch haben mich gefragt, was ich tue, um mit umgekrempelt noch erfolgreicher zu werden. Das ist natürlich eine schwierige Frage, weil da wahnsinnig viele Faktoren eine Rolle spielen. Zum Beispiel, wie gut es mir gelingt, für mein ganz persönliches Wohlbefinden zu sorgen. Oder mit minimalem Budget die maximale Werbewirkung zu entfalten. Oder auch wie gut mein Riecher für die richtigen Produkte zur richtigen Zeit ist. Und natürlich mein Money-Mindset. Mein was?

Was das ist, erfährst du hier: uta-nimsgarn.de/was-ist-eigentlich-money-mindset/

 



NO SALE. Unsere Preise sind immer fair. Vom Baumwollbauern bis zu dir.

Wieso weshalb warum? Das verrate ich dir im Video. Nimm dir 30 Minuten Zeit und lass dich in die Welt von SLOW FASHION entführen...

Und im zweiten Video beantworte ich eure Fragen dazu.


Messe ich den Social Impact von umgekrempelt? Muss ich das? Geht das überhaupt?
Auch Martin von Kipepeo-Clothing und Stefan von 3FREUNDE geben Antworten auf diese und andere Fragen, die uns im Rahmen eines Seminars des Chair of Corporate Social Responsibility - University of Mannheim gestellt wurden. 
Ein großes Dankeschön an Benedict, Felicitas, Lotte und Orkan für dieses Video - das hat Spaß gemacht mit euch!



Gold-Status <3

Kennt ihr schon TREEDAY? Auf treeday.net findet ihr viele tolle grüne Adressen - jetzt auch umgekrempelt!

Ich hab gleich mal den Test gemacht, wie nachhaltig umgekrempelt ist... Und hab mich bei jeder Frage, die ich positiv beantworten konnte, gefreut wie verrückt. Da geht schon viel!

Das größte Verbesserungspotential liegt noch bei einer CO2-armen Heizung. Ehrlich gesagt hab ich da noch nie drüber nachgedacht. Andere Sachen gehen aus praktischen Gründen nicht, zum Beispiel weil ethische Banken keine Filialen haben und ich täglich Bargeld einbezahlen muss. Aber auch da bleibe ich dran!



Es ist immer eine große Freude, wenn hier Pakete ankommen. Diesmal könnt ihr live beim Auspacken dabei sein!!! Bedruckte Shirts von Ilovemixtapes - von euch gewünscht, von mir bestellt.



Join the Fashion Revolution!

Fashion Haulternative made in Mannheim. Anschauen und teilen!

Und wenn du selbst mitmachen willst: Komm zum nächsten Treffen der Regionalgruppe Mannheim der Kampagne für Saubere Kleidung. Die aktuellen Termine findest du auch immer hier unter Aktuelles.



Unser Flashmob 2017:

Flash Mob zur Fashion Revolution Week 2017 in der Mannheimer Innenstadt.



Regionalgruppe der Kampagne für Saubere Kleidung

Die Regionalgruppe Mannheim der Kampagne für Saubere Kleidung wurde im Rahmen der Fairen Woche 2016 gegründet. Wir treffen uns ca. alle 4 Wochen und planen gemeinsame Aktionen, um auf die Herstellbedingungen unserer Kleidung aufmerksam zu machen. Wer Lust hat, sich mit uns für dieses wichtige Thema zu engagieren, ist herzlich willkommen!

 

Unter ccc-mannheim@posteo.de erreichst du uns per Email.


THE TRUE COST - Der Preis der Mode

Wer den Film gesehen hat, möchte oft gerne etwas tun. Deshalb hier meine Linkliste zu Alternativen und Initiativen:

 

Informationen & Labels

Metropolregion Rhein-Neckar

  • delta21.de (informieren, konsumieren, engagieren)
  • greenpeace-mannheim-heidelberg.de/wordpress/file/Kleidungsratgeber.pdf                         (Greenpeace Einkaufsratgeber)
  • Regionalgruppe Mannheim Kampagne für Saubere Kleidung auf facebook (aktuelle Veranstaltungen und Treffen)
  • Möglichkeiten, noch tragbare Kleidung zu spenden
    • Markthaus Neckarau
    • Oxfam Shop N2, 9 (www.oxfam.de/shops/)
    • Kleidertauschparties (Jugendkulturzentrum Forum, Young Caritas, diverse Hochschulgruppen)
      • 68169   Neckarstadt (Mannheim)  Am Schulgarten 5
      • 68199   Almenhof (Mannheim)     Eugen-Richter-Str. 21
      • 68307   Schönau (Mannheim)      Max-Winterhalter-Ring 30